HÄUFIGE FRAGEN
ZUM THEMA GLEITSCHIRMFLIEGEN

Du möchtest gerne Gleitschirmfliegen lernen und hast noch Fragen? Wir haben hier für dich Informationen und die wichtigsten Antworten auf die Fragen zum Paragleiten, zur Paragliding-Ausbildung und -Ausrüstung und zum Gleitschirmfliegen zusammengestellt. Bitte zögere nicht, uns zu kontaktieren, wenn du noch weitere Fragen hast oder dich gern zum Thema „Fliegen lernen” beraten lassen möchtest!

Was passiert bei Schlechtwetter?

Wir müssen unsere Schulung so planen, dass ein bis zwei Tage Schlechtwetter uns das Kursziel trotzdem erreichen lassen. Diese werden dann für die nötige und dazugehörige Theorie verwendet. Ansonsten tragen wir das Wetterrisiko. Das heißt, wenn wir das Kursziel nicht erreichen, kann ohne Mehrkosten seitens der Schule der Kurs zu einem späteren Zeitpunkt beendet werden!

Brauche ich eine eigene Ausrüstung?

Für einige Kurse stellen wir Ausrüstungen zur Verfügung. Wenn man allerdings in diesem Sport einen sicheren Fortschritt haben möchte, muss man Routine aufbauen. Hierfür ist eigenes Material sehr förderlich! Gerne beraten wir euch, um die für eure individuellen Ansprüche am besten geeignete Ausrüstung zu finden. Lass dich beraten!
Wir bieten Spitzenpreise für Neuausrüstungen sowie einwandfreie, gebrauchte Sets an.

Wie viele Flüge brauche ich für die internationale Lizenz?

Insgesamt 40 Höhenflüge. Unser empfohlener Weg wäre, nach dem Grundkurs ein Höhenflugseminar zu besuchen, Wenn dann noch Höhenflüge fehlen, kann man diese auch an Einzelschulungstagen nachholen.

Kann ich mir eine Ausrüstung nach dem Kurs leihen?

Wir dürfen aus rechtlichen Gründen keine Ausrüstungen verleihen.
Erfahrungsgemäß kostet es zwischen € 60,– und € 90,–, sich eine Ausrüstung bei unseren Nachbarschulen zu leihen (oft ist das der Preis für die Schirmkappe alleine, ohne Gurt, Retter, Funk, Liftkarten usw. ...). Wir raten davon ab. Wenn man wenig Erfahrung hat, eine unbekannte Ausrüstung und wenig Routine, ist es besser, einen Einzelschulungstag bei uns zu buchen. Dieser kostet € 100,–, beinhaltet aber alles: die komplette Ausrüstungsmiete, die Funkbetreuung, alle Transporte und Seilbahngebühren, die Start-/Landegebühren sowie eine ggf. nötige Geländeeinweisung auf neuen Fluggebieten.

Gibt es Einschränkungen, den Sport zu erlernen?

Grundsätzlich brauchst du nur drei einfache Voraussetzungen:

  • mindestens 15 Jahre alt,
  • 45 kg Mindestgewicht und
  • etwas Fitness für die ersten 2 Tage am Übungshang.
Wir haben bereits erfolgreich Teilnehmer mit über 70 Jahren ausgebildet. Sollten seitens des Flugschülers körperliche Bedenken bestehen (Verletzungen, Herz-/Kreislaufprobleme usw. ...), müssen wir auf ein Attest eines Fliegerarztes bestehen, der uns die Tauglichkeit bescheinigt, bzw. dass seitens des Arztes keine Einwände bestehen.

Bin ich versichert?

Die Schulung erfolgt auf eigene Gefahr und Risiko. Wir legen größten Wert auf Sicherheit, schulen nur mit Funk und bei sicheren beherrschbaren Wetterbedingungen. Aber es ist ein Bewegungssport, der am Berg ausgeübt wird.
Es ist ratsam, sich bei der eigenen Versicherung über den Versicherungsschutz zu informieren. Eine externe Unfallversicherung für den Flugsport bietet unser Versicherungsprofi AXA:
http://www.flugschulen.at/axa/

Warum die Ausbildung in Österreich machen?

Wir haben die Möglichkeit, direkt vor Ort, in überschaubaren Schritten, in kürzester Zeit uns nach „oben" zu steigern. Oft werden in unseren Nachbarländern die Schüler eine Woche lang am Übungshang trainiert und gehen dann sofort an ein (oft hunderte Kilometer entferntes) Höhenfluggelände. Die Zeit dazwischen beträgt oft mehrere Monate.

Wir sind 2 Tage am Übungshang, 2 Tage am Zwischenschulungsgelände, und an den letzten Tagen machen wir Höhenflüge mit z. T. mehr als 600 Höhenmetern! Dies ist möglich, weil wir ein perfektes Gelände haben, immer nur mit Funk schulen und uns auf den Bergen auskennen (wir wohnen hier!). Unabhängig davon kommen keine zusätzlichen Kosten auf unsere Teilnehmer zu.

Kann ich eine in einem anderen Land oder bei einer anderen Schule begonnene Ausbildung bei der Flugschule Wildschönau weiter- bzw. zu Ende machen?

Bei uns werden vorangegangene Ausbildungen geprüft und bei gleichen Standards zur Gänze anerkannt, egal ob Theorie oder Praxis bis zur Prüfung fortgesetzt werden. Lizenzen von exotischen Ländern (z.B. Kuba) müssen zuerst vom Österreichischen AERO-Club geprüft werden.

Christian
Carina
Maria
Achim

Du hast noch weitere Fragen?

Bitte zögere nicht und wende dich gern an uns:
per Telefon: +43-664/2622646
mit E-Mail an: info@paragliding.at

Wir freuen uns: Christian, Maria, Achim und Carina